Therapieformen (hundegestützt)

Therapiespaziergang für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Das Angebot des Therapiespazierganges in der freien Natur ist unser Schwerpunkt im Angebot. Die Spaziergänge finden bei jeder Witterung statt.

Spazieren über Felder und im Wald oder im geschlossenen Freiheitsentzug in einem Garten oder Hof in Begleitung eines Therapiebegleithundes verbessert: 

  • die Stimmung (Angstzustände, Depressionen, innere Leere)
  • das Selbstvertrauen
  • das Körpergefühl (wetterbedingt, 
  • die emotionale Befindlichkeit
  • die Problemlösung (kreativer, zielorientierter, leichter)
  • die Atmung und die Beweglichkeit
  • die Bindungsfähigkeit (Gegenüber Hund)
  • die Erdung
  • vgl. Hauptrubrik „Tiergestützte Therapie“ Wirkungsebenen und Fördermöglichkeiten 

Therapien in Institutionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Wir arbeiten im Einzel- und im Gruppensetting.

Auf Anfrage kommen wir auch in folgende Organisationen:

  • Justizvollzugsanstalten
  • Psychiatrische Kliniken
  • Spitäler
  • Rehabilitationskliniken
  • Wohnheime für Menschen mit körperlicher und geistiger Einschränkungen
  • Schulen

Die dargebotene Pfote weiterempfehlen